atelierhaus   Kurse Kontakt Orientierung
 Teilnehmer Stimmen
    atelierhaus    
      Atelierhaus  Das Atelierhaus

Vita  Über mich

Kontakt  Adresse und mehr

Kontakt  Anfragen
  Wie Sie das Atelierhaus erreichen      
  Wie Sie das Atelierhaus Mols erreichen  
 
 
Helga sagt oft: «Das ist ganz spannend!»

Genau, es ist spannend im Atelierhaus Mols
und bei den Exkursionen ...
und entspannend beim Eintauchen in die Welt der Kunst u. Künstler ...
mit spannenden Menschen.

Monika

........................................................................

Das Atelierhaus Mols ist ein kleines Paradies für Maler und solche, die es werden wollen.

Und erst recht für uns interessierte Zeitgenossen, die wir die besondere, kreative und familiäre Atmosphäre bei Helga und David als Freunde und Bekannte lieben und von der Beobachterschiene aus die Dinge, die künstlerisch vorgehen, mit Interesse verfolgen, und das nun schon über Jahre und mit wachsender Begeisterung!

Jón Philipp

........................................................................

Wir sind wie geimpft gegen Ruhe und Entspannung.

Wir müssen ständig irgendwohin rennen.
Unserer Terminplaner ist teilweise komplett ausgebucht. Kaum findet man Zeit sich für selbst, weil man einfach nach einem stressigen Alltag nicht mehr fähig ist, in sich zu gehen.

Jedoch gibt es einen Ort, wo man diesen Zeitdruck vergisst, wo man sich wohl fühlt, wo man in die Farbenwelt eintauchen kann.

Das ist das Atelierhaus Mols.

Helga nimmt sich die Zeit für jeden einzelnen, der zu ihr einmal oder regelmäßig kommt. Sie geht mit jedem seine Wünsche ein, so dass man an seine eigene Kraft glaubt, dass man sich einfach wohl fühlt.
Wenn man ein paar Kurse besucht hat, möchte man immer wieder kommen.
Man versucht Termine zu ändern und diese Zeit für sich in Anspruch zu nehmen.
Das Leben vergeht viel zu schnell und wir leben doch nicht nur um zu arbeiten.

Darja

........................................................................

Es hat viel Freude gemacht, in kleiner, vertrauter Runde viele neue Entdeckungen beim Mischen von Farben zu machen.

Manchmal gab es ein richtiges Aha-Erlebnis, so z.B. nach dem Ermischen der Farbe SCHWARZ !

Ich habe gelernt, dass die Konträrfarbe wichtig für das Malen des Schattens ist. Bei den Malversuchen eines Gegenstands auf farbigem Untergrund lernte ich das genaue und immer wieder vergleichende Schauen.

Die Ehrlichkeit und Anerkennung in der kleinen Gruppe waren für mich eine wichtige und Mut machende Erfahrung. Dezente Hilfestellung und Anerkennung von Gelungenem durch Helga Mols half über "schwierigere Phasen" hinweg.

Bei den Führungen im Museum Ludwig in kleiner Gruppe war es spannend, welche Vielfalt von Gedanken und Empfindungen der Teilnehmer zustande kam.

Angeregt wurden sie durch mancherlei Betrachtungshinweise von Helga Mols.

Regine

........................................................................

Atelierhaus Mols - ein Ort für Körper und Seele.

In der Malschule des Atelierhauses Mols wirst Du schon nach kurzer Zeit umgeben von natürlicher Freundlichkeit, menschlicher Wärme, Interesse am Gegenüber und fachlicher Kompetenz. Es herrscht kein Schüler-Lehrer-Verhältnis.

Viel mehr werden auch Erfahrungen, Wissen und Ideen der Schüler aufgegriffen und ggf. verwendet. In einer Atmosphäre gegenseitiger Akzeptanz lebt jeder sein eigenes Tempo, Hilfe kann von den Schülern selbst abgerufen werden. Grossen Wert legt Helga Mols darauf, dass das „Ich kann das nicht“ und das „Der andere macht es viel besser“ gleich am Anfang abgelegt wird. „Hier kann jeder„!

Falls jemand ungeduldig darauf wartet, auch ein Künstler zu werden, soll er es mit Francisco de Goya halten:

Auch die Zeit ist ein Maler. Nur Mut!

Petra

........................................................................

Das Atelierhaus ist eine Art kreative Begegnungsstätte.

Ich schätze sehr die offene und von Respekt geprägte Atmosphäre.

Hier wird jeder ernst genommen und alle Arbeiten werden gewürdigt und niemals herabgesetzt. Das verbindet auch die Teilnehmer aller Altersklassen.

Die Erfahrungen im Atelierhaus strahlen zunehmend auf mein ganzes Leben aus. Nicht nur, dass ich plötzlich die Dinge um mich herum anders sehe und öfters mal einfach drauflos zeichne, ich gehe auch viel häufiger in Museen oder kaufe mir Bücher über Kunst.

Gabi

........................................................................

Meine Leidenschaft ist Sticken.

Durch den Zeichenunterricht bei meiner Tochter bin ich heute fähig, eigene Entwürfe zu machen.

Das ist aber nur die äußerliche Seite. Durch Beobachtung bei den individuellen Besprechungen, die Helga mit den anderen Malschülern hält, über Malweise, Farb- und Formgebung und Ausdruck, hat sich mir eine tiefere Welt erschlossen. Auch die Wochenendkurse über wesentliche Themen der Malerei und die Museumsbesuche tragen entschieden dazu bei.

Ich hole nach, was ich versäumt habe, während der Zeit der Entwicklung zu neuer Kunst zu beobachten und zu verstehen.

Eva

........................................................................

Stehen bleiben und hinsehen. Sehen und erfassen - und dann zeichnen oder malen.

Seit einem Jahr besuche ich das Künstlerhaus und lerne das Sehen neu.

Ich sehe Farben, wo vorher nur ein Bild war. Und ich sehe in Bildern Strukturen, wo vorher nur Flächen waren. Wenn ich jetzt noch so gut malen könnte wie ich die Dinge sehe... wie herrlich!

Doch der Weg ist das Ziel und eine ständige Motivation finde ich im Atelierhaus Mols.

Angelika

........................................................................

liebe helga, lieber david,

ihr könnt euch nicht vorstellen, wie bunt mein leben geworden ist, seitdem ich regelmäßig eure malkurse besuche!!!!

nicht nur durch die acrylfarben. sondern durch euch, mit euch, den malkursen, den museumsbesuchen und den interessanten gesprächen hat sich mein leben positiv verändert.

ihr habt mir den zugang zu einer neuen, spannenden welt bereitet, die ich verstehe und vor allen dingen fühlen kann.

d a n k e ich bin sehr froh, dass euch gibt!

doris

........................................................................

  Liebe Helga,

bewundernswert ist deine Fähigkeit alle Schüler da abzuholen wo sie stehen.
Das ist nicht selbstverständlich.
Danke für den guten Unterricht.


Margret

........................................................................

... in Eurem Atelierhaus kann man nicht anders, als sich wohl fühlen.

Das ganze Haus samt Garten und angrenzender Agger strahlt eine solche Kreativität aus, dass es einem leicht fällt,vom Alltag abzuschalten und der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen.

Das schöne bei euch ist, dass ihr jeden dort abholt, wo er sich gerade kreativ befindet und ganz individuell auf jenden eingeht. Ich finde es klasse, dass wir zu kleinen Gruppen in ein einem Mal- oder Zeichenkurs zusammen sind, aber jeder an dem arbeiten kann, was für ihn gerade ansteht. Helga geht in den Kursen immer auf die Wünsche der einzelnen Teilnehmer ein, versucht aber dabei immer die bestmöglichste Lösung für die ganze Gruppe zu finden.

Besonders inspirierend sind auch die Wochenendkurse, da man dann mehr Zeit hat, sich auf seine Arbeit einzulassen und etwas neues auszuprobieren kann. Dabei kann es schon einmal passieren, dass man über seinen eigenen Schatten springt.

Vielen Dank für Eure angenehme und unkomplizierte Art, die tollen Gespräche über Kunst und die Welt, und das Herauskitzeln meiner eigenen Möglichkeiten!

Sandrine

........................................................................

Mal-Lust in Overath.

In Öl in Acryl, Guache, Aquarell etc. auf Staffelei oder Tisch – alles ist möglich, weniger jedoch Gerahmtes oder Ungerahmtes.

Teilnehmer: Kinder, Jugendliche, Erwachsene (fast nur weiblich – als männliches Wesen muß man eine Portion Selbstbewusstsein mitbringen!)

Schnupper-Wochened-Ferienkurse z. Tl. biolog. Imbiss zur Bewusstseinserweiterung!

Helga, ausgestattet mit viel Geduld und Verständnis – alles gemalte ist ein Kunstwerk und darf ergo nicht vernichtet werden - hat sich in letzter Zeit auch kritischere Töne entlocken lassen – so sollte es auch bleiben.

W.

........................................................................

Kunsterlebnis

Kunsterlebnis
Farbenfreude
Heitere Gespräche
Energie liegt in der Luft -

das verbinde ich mit euren Ausstellungen im schönen Tal der Agger.

Hannelore

........................................................................

Dass es im Atelierhaus Mols nicht nur um Kunst geht,

sondern um größere Zusammenhänge, das zeigt der stattfindende Philosophie-Kurs. Mit Hilfe von bestimmten Begriffen/Themenbereichen wird die Verbindung von Kunst und Philosophie deutlich gemacht.

Petra

........................................................................

Im Atelierhaus Mols habe ich gelernt die Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten,

so dass sie häufig eine neue, andere Bedeutung bekommen. Ich lerne mich mit Symbolik auseinander zu setzen. Ich bin dabei zu erkennen, wie wichtig die Gestaltung des Umfelds und der Hintergrund für die Aussage eines Bildes sind.

Für mich sind die Stunden im Atelierhaus Mols sehr bereichernd für mein Leben und meinen Alltag.

N.N.

........................................................................

Das Atelierhaus ist für mich ein Gegenpol zu der Welt, in der ich mich sonst bewege.

Hier ist es nie hektisch, jeder Teilnehmer arbeitet in seinem eigenen Tempo, es gibt keine vorgegebenen Ziele und keine festen "Arbeitsanweisungen". Anfangs war es für mich etwas ungewohnt, dass eben nicht einfach nur Techniken vermittelt werden, die schnell zum Erfolg führen, aber ich habe schnell gemerkt, dass das der richtige Weg ist, wenn man sich wirklich im künstlerischen Bereich bewegen will: Man muss erst mal zu sich selbst finden und die eigenen Ziele und Möglichkeiten erkunden, um sich weiterentwickeln zu können.

Eigentlich ist das Atelierhaus keine "Malschule" im herkömmlichen Sinne, auch wenn man sehr viel lernt. Ganz wichtig sind das Ausprobieren und "sich trauen". Helga Mols versteht es dabei wunderbar durch Anregungen neue Ideen zu erzeugen, ohne die Richtung vorzugeben. Kombiniert mit ein paar "technischen Tips" kommen dann oft ganz unerwartete Ergebnisse heraus. Im Laufe der Zeit lernt man eine ganze Menge und wagt sich an neue Themen, Objekte oder Techniken heran. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass diese Entwicklung aus mir selbst heraus stattgefunden hat, obwohl ich sicher bin, dass ich alleine nie an diesen Punkt gekommen wäre.

Gabi

........................................................................

Es herrscht immer eine schöne, angenehme und warme Atmosphäre bei Dir.

Zum einen trägt dazu das schöne äußere Ambiente dazu bei - das Haus, der Steingarten, der Fluss hinter dem Haus, das Atelier selbst man fühlt sich einfach schon dadurch sehr wohl bei Dir und kann sich voll und ganz auf das Malen einlassen.

Zum anderen natürlich aber prägst natürlich Du selbst diese Atmosphäre. Mit Deiner Art schaffst Du während der Malkurse eine schöne vertraute Umgebung. Es macht einfach auch deshalb riesig Spaß, weil man jedes Mal ein Erfolgserlebnis hat und immer mehr auch selber glaubt, ein wenig Maltalent zu besitzen (ich wweeeeiiiiiß - Du sagst, jeder kann malen, weil es nicht darauf ankommt, Strichmännchen malen zu können - was ich auch immer noch nicht kann ;-) - sondern das, was in einem steckt, zuzulassen - auch nach dem Motto "Nichts muss, aber alles darf sein und jeder nach seiner Façon" . Deine Begeisterung für das Malen ist immer präsent und steckt an. Durch Dich habe ich gelernt: Farben zu fühlen, Zwischenräume zu sehen, mich auf Bilder einzulassen, Geduld, an das eigene Malvermögen zu glauben, Farben selbst zu mischen.

Und außerdem gibt´s immer Kekse und Tee :-)

Jeanette

........................................................................

 
 
 © 2004 - 2017 Atelierhaus Mols   AGB   Impressum   |   made by mowaii